Unsere Leistungen richten sich an der personenzentrierten Rehabilitation aus und werden entsprechend den individuellen Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden erbracht.

Ziele
Wer behindert oder von Behinderung bedroht ist,
soll so gestellt werden, dass er uneingeschränkt am
Leben in unserer Gesellschaft teilhaben kann.

Wir verfolgen mit unseren Leistungen folgende Ziele:
•   die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu
    mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten und
    ihre Folgen zu mildern,


•   die Einschränkungen der Erwerbsfähigkeit und
    Pflegebedürftigkeit zu vermeiden, zu überwinden,
    zu mindern und eine Verschlimmerung zu
    verhüten


•   die Teilhabe am Arbeitsleben entsprechend den
    Neigungen und Fähigkeiten dauerhaft zu sichern,

•   die persönliche Entwicklung ganzheitlich zu fördern
    und die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft
    sowie eine möglichst selbständige und
    selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen
    und zu erleichtern.

NutzerInnen
Unsere Leistungen richten sich an Menschen mit
•   seelischer Behinderung und/oder
•   psychischer Erkrankung.

Die Nutzerinnen und Nutzer unseres Angebots  

•   leben in der eigenen Wohnung oder
•   planen demnächst in eine eigene Wohnung
    umzuziehen und

•   benötigen Beratung und Unterstützung bei der
    Bewältigung des alltäglichen Lebens.

Angebot
Wir bieten Beratung und aktive Unterstützung in
verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens.
Wir  helfen unseren Nutzerinnen und Nutzern:
    •   Wohnen
    in eine Wohnung, die den jeweiligen
    Bedürfnissen entspricht, einzuziehen
    •   Behördenangelegenheiten
    bei der Bearbeitung der Behördenpost und bei
    den Behördengängen
    •   Beruf und Arbeit
    bei der Planung und Erlangung eines
    Berufsabschlusses und bei der Arbeitsplatzsuche
   •   Gesundheit
   beim Aufsuchen von Ärzten und bei der Ernährung
   •   Gesellschaftliches und kulturelles Leben
   beim Besuchen von kulturellen Veranstaltungen
   •   Tages- und Freizeitablauf
   bei der Planung von Tagesablauf und bei der
   Haushaltsführung
   •   Soziales Netzwerk
   (Familie, Freunde, Kollegen usw.)
   bei der Entwicklung und Erhaltung von sozialen
   Beziehungen
  •    Krisenbewältigung
   bei der Bewältigung von Konflikten mit
   Angehörigen, Freunden oder in Wohnumfeld und
   bei der Suche nach weiteren fachlichen Hilfen
   •   Zukunftsplanung
   bei der Planung und Entwicklung von
   Lebensperspektiven
   Die Ziele und Wege erarbeiten wir mit unseren
   NutzerInnen gemeinsam.

MitarbeiterInnen

Wir beschäftigen Dipl. SozialarbeiterInnen/
SozialpädagogInnen, Dipl. PädagogInnen und
MitarbeiterInnen aus anderen Berufsgruppen.

Unsere MitarbeiterInnen werden für die
Wahrnehmung ihrer Aufgaben regelmäßig
geschult, fortgebildet und fachlich begleitet.

Unsere MitarbeiterInnen kommen aus
verschiedenen Kultur- und Sprachkreisen.
Im Moment können wir den Leistungsnehmern
folgende Sprachkompetenzen anbieten:

  • Deutsch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Polnisch
  • Kurdisch
  • Persisch
  • Bulgarisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Griechisch

Beim entsprechenden Bedarf werden die
Sprachkompetenzen erweitert.  

Kostenträger
Die Kosten der Maßnahmen werden von dem
zuständigen Sozialhilfeträger nach den
Bestimmungen der §§ 53 ff SGB XII getragen.

Bei einem Einkommen und/oder Vermögen über
die im SGB XII vorgesehenen Grenzen, müssen
die Nutzerinnen und Nutzer sich an den Kosten
beteiligen oder diese ganz tragen.

Bei Fragen zu Beantragung der Kostenübernahme
beraten wir gerne.